EQS Data Services LogoEQS Data Services LogoEQS Data Services LogoEQS Data Services Logo

Abbildung von Konzernstrukturen im Legal Entity Identifier

May 1, 2017

Bislang wurden in der Kennnummer des Legal Entity Identifier Daten wie die Rechtsform und der registrierte Gesellschaftssitz gespeichert und erkennbar gemacht. Am 1. Mai 2017 wurde der LEI um weitere wichtige Daten ergänzt:

Damit sollen Konzernstrukturen im LEI erkennbar sein und nachvollziehbar abgebildet werden. Dies soll eine Antwort auf die oft verwirrende Frage geben, welche Gesellschaft zu welchem Mutterkonzern gehört. Mit diesen Daten können die Strukturen sehr schnell recherchiert werden und geben ausführliche Auskünfte über die Verflechtungen innerhalb der Finanzbranche. Die Erhebung und Veröffentlichung der Informationen über die Mutter- und Tochtergesellschaften läuft seit 1. Mai 2017 und wird voraussichtlich spätestens Anfang 2018 für den Großteil der vergebenen LEI-Kennnummern abgeschlossen sein.

Informationen des LEI:

Level 1-Daten: „Wer ist wer?“

Level 2-Daten: „Wer gehört wem?“

Diese Anreicherung der LEI Daten ist ein weiterer Schritt in der Transparenzsteigerung der Finanzmärkte, da die Konzernstrukturen einen wesentlichen Bestandteil der Unternehmensrecherche für Anleger und Geschäftspartner ausmachen. Bisher waren diese Strukturen jedoch uneinheitlich veröffentlicht und teilweise überhaupt nicht bekannt. Dies ändert sich mit der global konformen Abbildung durch den LEI, der ab sofort auch diese Konzerninformationen ausführlich beleuchtet.